Cyber-Versicherung: Fakten

Was spricht für eine Cyber-Versicherung?

Datendiebstahl, Viren, Trojaner, Sabotage – die Bedrohung ist real. Auch kleine und mittlere Unternehmen werden zum Opfer. Das Schadenspotenzial ist immens. Ihre klassische Unternehmensversicherung deckt es kaum oder gar nicht ab.

Gedeckt: eigene Schäden, Haftungsansprüche Dritter, weitere Kosten

Versichert sind Schäden durch Cyber-Angriffen, durch Havarien sowie durch „digitales Fehlverhalten“. Grundsätzlich sind gedeckt:

  1. die eigenen Folgeschäden z. B. durch Betriebsunterbrechungen, Produktionsausfälle, Erpressungsgelder, Kosten für die Datenwiederherstellung etc.
  2. Haftungsansprüche Dritter etwa wegen kompromittierter Kreditkartendaten, bei Datenverlusten oder Vireninfektion beim Kunden, als Regress wegen nicht eingehaltener Termine etc.
  3.  Kosten der Reaktion auf den Angriff oder die Panne – vom den externen Datenrettern über die Rechtsberatung bis zum PR-Krisenberater.

Natürlich unterscheiden sich die Cyber-Policen der verschiedenen Versicherer. Außerdem lassen sich ab einem bestimmten Volumen individuelle Vertragsanpassungen aushandeln. Das Auswählen und Verhandeln ist meine Aufgabe als Versicherungsmakler. Sie können aber auch gleich eine Cyber-Versicherung online beantragen oder unser Formular nutzen, um Preise, Selbstbeteiligung und Deckungen durchzuspielen.

Wie schaffen Cyber-Versicherungen Sicherheit?

Die Cyber-Police spannt ein Sicherheitsnetz aus, zusätzlich zu den anderen technischen und organisatorischen IT-Schutzvorkehrungen. Wenn die anderen Maßnahmen nicht funktioniert haben, springt die Versicherung ein.
Sie weist weder die „Schwachstelle Mensch“ auf noch ist sie dem ewigen Wettrennen zwischen neuen Angriffsmethoden und Gegenmaßnahmen unterworfen.

(Der Versicherungsvertrag muss allerdings regelmäßig, z. B. jährlich, auf Aktualisierungsbedarf hin überprüft werden. Aber darum kümmern wir uns als Ihr Versicherungsmakler.)

Die Cyber-Versicherung steht für professionelle IT

Cyber-Policen etablieren sich seit einiger Zeit quer durch alle Branchen als eine weitere betriebliche Standardversicherung. Gegen Cyber-Risiken versichert zu sein, gehört zu einem professionell aufgestellten IT-Bereich.
Allerdings gilt das in beide Richtungen. Nur eine ordentlich arbeitende IT-Abteilung lässt sich günstig und umfassend gegen Cyber-Risiken versichern. So gesehen ist der Versicherungsschutz auch Nachweis für Ihren hohen IT-Standard.

Cyber-Absicherung ist ein Rating- und Bewertungsvorteil

So sehen das auch Geldgeber und Investoren. Bei der Risikobewertung durch Banken oder bei der Ermittlung des Unternehmenswerts bei Transaktionen zählt Ihre Cyber-Versicherung klar als Asset.

Wie weiter?

  • Wenn Sie weitere  Informationen wünschen können Sie mich einfach  anrufen (030 863 926 990 oder 0176 10318791), oder Sie schicken mir eine Nachricht.
  • Eine konkrete Quotierung für Ihr Unternehmen – auch nur für Informationszwecke – können Sie schnell und einfach mit unserem Online-Antragsformular Cyber-Versicherung ermitteln.
  • Sie können vorher aber auch unsere Checkliste Cyber-Risikobewertung herunterladen. Sie liefert Ihnen konkrete Anhaltspunkte dafür, wie Ihr Unternehmen im Hinblick auf Cyber-Risiken aufgestellt ist.