IT- und Technologie-Risiken versichern

IT und Technologie stellen Unternehmen vor ganz eigene, besondere Risiken. Diese Risiken angemessen, individuell und kostengünstig zu versichern ist einer unserer Schwerpunkte.

IT- und Technologierisiken liegen häufig quer zu klassischen Versicherungen

Wenn ein Angriff die IT-Infrastruktur Ihres Unternehmens lahm legt …

  • gehen Ihnen wichtige Daten verloren (Sachschaden),
  • der Schaden kann durch Pflichtverletzung eines Angestellten oder Dienstleisters verursacht worden sein (Vertrauensschaden),
  • in der Folge haften Sie für nicht mehr einhaltbare Lieferverpflichtungen (Haftpflicht),
  • und werden von Kunden verklagt, deren Daten kompromittiert wurden (Rechtsschutz).

Nach konventioneller Einteilung müssen Sie vier unterschiedliche Risikogebiete versichert haben, und das jeweils in angemessener Höhe. Alternativ können Sie ein übergreifendes Produkt wie eine Cyber-Risk-Versicherung abschließen, aber dann sind viele Risiken oft doppelt versichert, was unnötig Geld kostet. Wollen Sie sich wirklich mit solchen Fragen befassen?

Wir sorgen dafür, dass in Ihrem Unternehmen sich niemand in solche Details einarbeiten muss. Wir verfügen über das nötige Know-how, wir kennen außerdem den Markt und beraten Sie gern.

 

„change is  the only constant …”

Rechtliche Rahmenbedingungen, Angebote, Geschäftsmodelle – all das ändert sich im IT-Bereich besonders schnell. Um so wichtiger ist es, dass Ihre Versicherungsverträge mit der Entwicklung Ihres Unternehmens Schritt halten und/oder so gestaltet sind, dass von vornherein Spielraum für unterschiedliche Entwicklungsverläufe bleibt. Als Ihre „ausgelagerte Versicherungsabteilung“ sorgen wir dafür, dass Sie sich darum keine Gedanken machen müssen.

 

„Bottleneck”-Risiken erfordern individuell angepasste Policen

Unternehmen, deren Geschäftsmodell stark auf innovative Verfahren setzt, sind auch oft sehr abhängig von deren technologischer Basis. Fällt die entscheidende Anlage längerfristig aus, ist die komplette Produktion betroffen. Gehen die entscheidenden Daten verloren, weil auch der Backup versagt hat, dann ist die Wiederbeschaffung schwierig oder unmöglich.

Im schlimmsten Fall zahlen Sie ansonsten jedes Jahr für einen Versicherungsvertrag, der Ihnen im Ernstfall kaum Schutz gewährt.

Beispiele

  • Vor einiger Zeit wechselte ein TV- und Kommunikationsdienstleister zu uns als neuem Versicherungsmakler. Das Unternehmen bietet IPTV-Lösungen für Hotels und Konferenzzentren und kümmert sich nicht nur um Programme, Steuerung und Abrechnung, es sorgt auch für die Montage der TV-Geräte vor Ort. Und so war es von unserem Vorgänger versichert worden – mit einer Standard-Police für Bauhandwerker. Absurd, denn der Versicherungsvertrag reflektierte weder die besonderen Risiken noch die mögliche Schadenshöhe. Bei einem Softwarefehler hätte keinerlei Deckung bestanden.
  • Ein Dentallabor hatte viel Geld investiert und ein Hochpräzisions-Frässystem einschließlich Scanner und CAD/CAM-Software angeschafft. Damit ist es bestens aufgestellt, allerdings ist das Funktionieren dieses Systems für die Produktion unerlässlich. Als dieser Kunde zu acant wechselte, war es Gerät jedoch mit einer Elektronikversicherung versichert -oder besser gesagt nicht versichert. Wir haben diesem Kunden schleunigst eine Maschinenversicherung vermittelt. Denn eine Elektronikversicherung leistet nicht für Maschinen, auch wenn die elektronische Steuerung hochkomplex ist.

Ersparen Sie sich solche Kopfschmerzen. Kommen Sie zu uns, wenn in Ihrem Unternehmen Datenverarbeitung, Kommunikationstechnologie, IT oder Technologie eine zentrale Rolle spielen. Wir kennen uns damit aus.